sportfrisuren-anleitung
Haarstyling | Sport

Die besten Sportfrisuren mit Anleitung

Lässig, sportlich, modern und vor allem schnell gemacht – das sind die idealen Voraussetzungen für eine gute Sportfrisur. Wie sie am besten zu handhaben sind und worauf Sie beim Styling achten müssen – all das zeigen wir Ihnen in unseren Anleitungen mit den besten Sportfrisuren

Wenn man an eine typische Sportfrisur denkt, ist das Haar meist nur hektisch nach oben gesteckt oder pragmatisch mit einem Haargummi nach hinten gebunden. Doch Sportfrisuren können mehr als nur praktisch sein. Wir zeigen Ihnen die drei beliebtesten und gleichzeitig trendigsten Sportfrisuren mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Selbermachen.

Sportfrisuren-Anleitung: Der Pferdeschwanz

Sportfrisuren Anleitung
© Getty Images

Den Pferdeschwanz für alle Fälle mag auch Tennisprofi Maria Sharapova

Der Pferdeschwanz ist und bleibt immer Trend. Und auch auf dem Sportplatz machen Sie mit dem gebunden Zopf eine gute Figur.

1. Kämmen Sie Ihr Haar gründlich durch, um unerwünschte Knoten zu vermeiden.

2. Geben Sie etwas Haarfestiger ins Haar, um ihm Struktur zu verleihen. So behält die Frisur ihre Griffigkeit und löst sich nicht so leicht.

3. Nehmen Sie Ihr Haar zu einem Zopf zurück und binden es mit einem dünnen Haargummi zusammen. Die Höhe des Zopfes können Sie hierbei individuell bestimmen.

4. Um dem Pferdeschwanz das gewisse Etwas zu verleihen, legen Sie eine Hand flach über das Haargummi und ziehen Sie ihn mitsamt dem Haar etwas nach oben, so dass das obere Haar etwas antoupiert wirkt.

Sportfrisuren-Anleitung: Der geflochtene Pferdeschwanz

Sportfrisuren Anleitung
© Getty Images

Anna Kournikova peppt den Pferdeschwanz mit einem lässigen Flechteinsatz auf

Nur ein paar Schritte mehr als der Pferdeschwanz, benötigt der geflochtene Pferdeschwanz.

1. Befolgen Sie Schritt 1 und 2 der Anleitung für einen Pferdeschwanz.

2. Binden Sie das Haar anschließend zu einem hohen Zopf zusammen und frisieren Sie etwas Haaröl in die Längen des Pferdeschwanzes.

3. Flechten Sie den Zopf gleichmäßig und fixieren Sie ihn zum Schluss mit einem Haargummi am unteren Ende.

Sportfrisuren-Anleitung: Der Chignon im Wet-Look

Sportfrisuren Anleitung
© Getty Images

Sportlerin Stephanie Rice steckt sich ihr Haar zurück und setzt auf den Dutt

Die letzte Sportfrisur im Bunde ist der Dutt im Wet-Look. Das Besondere daran ist, dass er dank seines Wet-Looks, seinen Halt wunderbar behält.

1. Geben Sie eine Haselnussgroße Menge Haargel auf Ihre Handfläche und verreiben Sie diese. Verteilen Sie anschließend alles im trockenen Haar. Bei Bedarf eine weitere Portion Gel ins Haar geben.

2. Nehmen Sie Ihr Haar nach hinten zusammen und binden Sie einen hohen Pferdeschwanz.

3. Anschließend drehen Sie das Haar zu einem Knoten in sich zusammen. Durch das Haargel reicht es, den Dutt lediglich mit einem Haargummi zu fixieren.

Weblinks:

Die neuen Trend-Workouts >> glamour.de

Entdecke: Pferdeschwanz Sport