Haarstyling | Sommer

Blumenkranz im Haar

Sommerbräute, Festival-Feen und Holiday-Hippies machen ihr Haar jetzt zur blumigen Spielwiese. Die schönste Zierde der Natur bezaubert nämlich nicht nur auf Bäumen und Feldern, auch unsere Frisuren blühen damit so richtig auf. Ob aus zarten Knospen oder üppigen Blüten – Blumenkränze toppen einfach jeden Look! Wir zeigen florierende Ideen zum Nachmachen

Rosen sind rot, Veilchen sind blau ... Und eines wissen wir ganz genau: Blumen stehen jeder Frau! Wir meinen nur weder Strauß (in der Vase), noch Stoff (auf der Kleidung), sondern den Kopf. Schluss mit der Reimerei, kommen wir zur Sache: Gänseblümchen, Gerbera & Co. bringen das Haar zum Aufblühen. Die bunten Blumen frischen als Accessoire jede Frisur auf. Und da wir uns gerne in voller Blüte präsentieren, schmücken wir unser Haupt am besten gleich mit einem ganzen Blumenkranz! Und wie tragen? Vom offenen Hippiehaar zum duftigen Zöpfchen-Style – mit diesen Looks ernten Sie die schönsten Komplimente.

Welche Frisuren am stärksten florieren, zeigen wir Ihnen in der Bildergalerie:

DIY: Blumenkranz selber machen

Sie müssen für Ihren Blütentraum nicht unbedingt zum Floristen gehen. Wir verraten, wie Sie ganz einfach Ihren eigenen Blumenkranz kreieren. Klappt garantiert auch ohne grünen Daumen!

Sie brauchen: Draht, Floristenband, eine Drahtschere, etwas Füllmaterial (z. B. Schleierkraut oder grüne Zweige) und Ihre Lieblingsblumen. Natürlich oder künstlich? Wenn Sie sich für einen längerfristigen Haarschmuck entscheiden, sollten Sie echt wirkende Stoffblüten wählen.

  • Schritt 1: Legen Sie den Draht einmal um Ihren Kopf, um die richtige Länge abzumessen. Schneiden Sie das entsprechende Stück mit der Drahtschere ab und verknoten dann die Enden.

  • Schritt 2: Umwickeln Sie den Drahtring mit Floristenband. Das sieht nicht nur schöner aus, die Krone ist später auch angenehmer zu tragen.

  • Schritt 3: Um die Blumen am Kranz befestigen zu können, schneiden Sie noch einmal ein Stück Draht zurecht – es sollte länger als der erste Drahtkreis sein.

  • Schritt 4: Nun kommen die Blumen zum Einsatz. Für die Verarbeitung ist übrigens eine Länge von etwa 6 cm ideal. Legen Sie einfach den Stiel der ersten Blüte an den Kranz und fügen noch etwas Grün hinzu. Wickeln Sie beides mit dem längeren Draht am Ring fest. Wiederholen Sie diesen Schritt mit weiteren Blumen so lange, bis der Kranz voll ist. Am Ende den überschüssigen Draht einfach abschneiden. 

Noch ein Tipp: Wenn Sie es nicht ganz so blumig mögen, bestücken Sie einfach nur den halben Kranz und wickeln um den restlichen Draht ein hübsches, buntes Band. Übrigens: Ein ausgedienter Haarreif kann auch als Grundlage für das Blütengesteck dienen. Sie möchten noch mehr Wow-Effekt? Dann besprühen Sie die Blüten zum Schluss vorsichtig mit Haarspray und geben abschließend einen Hauch Glitzerstaub darüber.

Blütezeit: Hairstyles mit Blumenkranz

Top-Stories