starstyle-taylor-swift
Haarstyling | Sleek

Frisurenanleitung: Der Sleek-Look von Taylor Swift

Vom Country-Star zur Pop-Prinzessin - mit Charme, Talent und Stil-Gefühl hat es Taylor Swift geschafft, zum meist gefeierten Star einer ganzen Generation zu werden. Ihr Look: eine Mischung aus Schulmädchen und Lolita. Ihr Signature-Styling: Clavi-Cut und Beach Waves. Jetzt überrascht die Sängerin aber mit sleek gestyltem Wet-Hair. Unser Frisuren-Fazit: alles glatt gegangen!

Supererfolgreich, skandalfrei und ein Freundeskreis, der schöner nicht sein könnte (zur Clique gehören die gefragtesten It-Girls und Models wie Cara Delevingne, Gigi Hadid und Karlie Kloss) ... Taylor Swift ist im Moment wohl das hellste Sternchen am Star-Himmel. 44 Millionen Follower auf Instagram und fast 75 Millionen Fans auf Facebook machen deutlich, wie viele Anhänger das süße Country-Girl von einst heute hat. Und Taylor Swift weiß mit der Masse umzugehen: wie das nette Mädchen von nebenan. So postet sie unter Fotos ihrer Fans ganz persönliche Kommentare wie: "Du bist unglaublich schön. Ich wünschte, du würdest das auch so sehen." Und Mädchen, die gemobbt werden, unterstützt die siebenfache Grammy-Gewinnerin nicht selten mit Motivationsbriefen. Vielleicht weil die Sängerin früher selbst der Schikane ihrer Mitschüler ausgeliefert war, da sie lieber Country statt Hip Hop hörte. Doch die Zeiten der Unsicherheit sind vorbei – der millionenschwere Star (ein geschätztes Jahreseinkommen von 64 Millionen Dollar) hat es bis ganz an die Spitze geschafft – dabei hat Taylor Swift ihren ganz eigenen Stil gefunden und bleibt sich treu. Das lieben ihre Fans.

Taylor Swift: Von den Country-Charts an die Pop-Spitze

Auf die Bühne zog es die berühmte Blondine schon, als sie gerade zehn Jahre alt war. Die Karriere startete sie mit Karaoke, schon damals mit dem Ziel vor Augen einen Plattenvertrag zu bekommen. Und zwar in Nashville, der Country-Hochburg. Ihre Vorbilder: Country-Ikonen wie Dolly Parton oder Shania Twain. Mit 14 wurde der Traum dann wahr – der Teenager wird bei einem Auftritt entdeckt und darauf hin zum Country-singenden Jungstar. Knapp elf Jahre später hat das amerikanische Fräuleinwunder den Nashville-Sound abgelegt und landet mit dem ersten Pop-Album "1989" (Taylor Swifts Geburtsdatum) einen absoluten Coup! Mit fast sechs Millionen verkauften Exemplaren erhält sie 2014 den Grammy für das "Erfolgreichste Album des Jahres".

Taylor Swift: Ihr Look – eine Short-Story

Taylor Swift Frisur
© Getty Images

Kurzes Kleid, hohe Heels und Pony-Bob mit Wellen – fertig ist der typische Taylor-made-Look

Taylor Swift liebt nicht nur Musik, sondern auch Mode. Und beim Styling ist sie wieder das nahbare Mädchen (trotz Millionen auf dem Konto). Sie trägt Designer-Brands wie Miu Miu und Dolce & Gabbana – dazu dann aber auch gerne mal ein Jäckchen von der Stange. Bei den Schnitten hält sie sich meistens kurz. Shorts und Minis sind ihre Spezialität. Dazu kombiniert Taylor Swift fast immer High Heels, kirschrote Lippen und einen schwarzen Lidstrich. Ein bisschen Lolita, aber nie zu viel. Ihr Haar-Styling wirkt dazu beinahe ein bisschen bieder: naturblond, braver Longbob, süßer Pony und softe Wellen. Doch genau das gehört zum Taylor-Effekt – denn die skandalfreie Sängerin gibt sich lieber sweet, statt zu sexy.

Der Sleek-Look von Taylor Swift

Taylor Swift Frisur
© Getty Images

Neu: Taylor Swift mit sexy Sleek-Hair und langer Robe

Gegen fast jede Taylor-Regel spricht dagegen der Look, den Miss Swift bei den Elle-Style-Awards präsentierte. Bodenlanges Lingeriekleid mit tiefem Ausschnitt und hohem Beinschlitz. Dazu, ebenso ungewohnt, das Haar im Wet-Look-Trend. So hot! Und so überraschend gut. Der Beweis, dass die unschuldige Musikerin die Verwandlung zum selbstsicheren Popstar, der weiß was er will, gemeistert hat. Der selbstbewusste Sleek-Style von Taylor Swift gefällt daher besonders gut. Wie schön, dass er so easy nachzustylen ist.
So geht’s:

Das brauchen Sie für den Sleek-Look à la Taylor Swift:

Haargel, Kamm, Föhn und Haarspray

Step-by-Step zum Swift-Surprise-Look

1. Kämmen Sie Ihr Haar gut durch und ziehen Sie einen tiefen Seitenscheitel.

2. Verreiben Sie eine haselnussgroße Menge Haargel in den Fingern und verteilen es im trockenen Haar.

3. Wiederholen Sie den Vorgang mit einer weiteren Portion Haargel und arbeiten dieses sorgfältig vom Ansatz an bis in die Längen ein. Kleine Tolle an der Stirn formen. Achtung: Die Spitzen bleiben trocken!

4. Stylen Sie Ihr Haar seitlich hinters Ohr.

5. Abschließend föhnen Sie die Frisur leicht an, fertig!