Frau mit Mützenfrisur
Haarstyling | Kurzes Haar

Wie Sie die perfekte Mützenfrisur stylen und fliegendes Haar vermeiden

Fliegende Haare, ein platter Ansatz – das richtige Haarstyling unter der Mütze kann im Winter schon mal zur Herausforderung werden. Wir verraten, wie das Volumen unter der Mütze bleibt und, welche Mütze zu welcher Frisur passt

Frau mit Mützenfrisur und Sonnenbrille

Brr, kalt! Perfekt und stylisch: eine Mütze – wie hier ein Modell mit flauschigem XL-Bommel.

Bommelmütze, Beanie oder Beret: Im Winter kommt man um eine Mütze nicht herum. Gut so, finden wir. Denn kaum etwas krönt eine Frisur stylischer. Einziger Nachteil: Spätestens wenn man vom Kalten ins Warme kommt, muss man die Mütze absetzen. Die Frisur ist dann oft nicht mehr vorhanden, das Haar platt oder statisch aufgeladen. Bis jetzt! Mit diesen Tricks vermeiden Sie fliegende Haare und Co.:  

Fliegendes Haar vermeide – mit dem richtigen Haarstyling

Frau mit Mützenfrisur und Strickmütze

Mit den richtigen Tipps hat man gut lachen mit einer Mütze – und bestimmt kein plattes Haar, wenn man sie absetzt.

Meist bleibt man von platten Haaren und einem flachgedrückten Haaransatz nach Absetzen der Mütze leider nicht verschont. Um diesem unerwünschten Effekt vorzubeugen: Tragen Sie vor dem Aufsetzen der Mütze Haarspray auf und bürsten Sie das Haar im Anschluss durch, damit sich das Spray gleichmäßig verteilt.

 

Für Volumen, das die Mütze überlebt: Arbeiten Sie vorab Volumenpuder am Ansatz ein, damit das Haar mehr Fülle und Stand bekommt. Alternativ kann das Haar am Ansatz auch toupiert werden. Sobald Sie die Mütze ausgezogen haben, die Frisur mit den Fingern leicht durchkneten und etwas Haarspray verwenden – fertig ist der Volumenfrischekick! Tipp: Für ruckzuck Fülle können Sie auch ein Trockenshampoo einarbeiten und verlorenen gegangenes Volumen wiederbeleben.

Haarpflege für Mützenhaar

Durch Reibung und trockene Heizungsluft wird das Haar statisch aufgeladen. Um den sogenannten fliegenden Haaren also erst gar keine Chance zu geben, sollten Sie beim Waschen unbedingt eine feuchtigkeitsspendende Spülung verwenden. Des Weiteren regelmäßig, etwa zwei Mal die Woche, eine Kur. Zwischendurch kann Haaröl helfen: Einfach ein paar Tropfen auf den Handflächen verteilen und sanft über das Haar streichen. So haben abstehende Härchen keine Chance. 

Mützen für jede Haarlänge

Frau mit Mützenfrisur und Strickmütze in Pink

Ebenfalls im Trend: Knallbunte Mützen, wie dieses Modell in stylischem Pink.

Frauen mit langen oder mittellangen Haaren steht so gut wie jedes Mützenmodell. In diesem Winter im Trend: Mützen mit Bommeln im Alpin-Style, die ein bisschen so aussehen, als sei man mit ihnen eben noch eine Skipiste hinabgerast. Nur Frauen mit langem Haar stehen Mützen? Stimmt nicht. Ob Clavi-Cut, Pixie oder Bob – kalt erwischen wird es keinen, denn auch Kurzhaar-Köpfen stehen warme Mützen. Für welche Art von Kopfbedeckung Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Stil-Vorlieben ab.

Frau mit Mützenfrisur und Stirnband

Auch Stirnbänder schützen vor Kälte. Am besten wie bei diesem Streetstyle: Tief in der Stirn tragen.

Frau mit Mützenfrisur und Beret

Ziemlich französisch: Das Beret steht vor allem auch Frauen mit kürzerem Haar.

Tipp: Stylische Pudelmützen bieten kinnkurzen Schnitten einen genialen Gegenpart, sind sportlich und modisch zugleich! Eine Beanie-Mütze oder das Beret sieht besonders bei Kurzhaarfrisuren mit Pony super aus. Mehr Extravaganz gefällig? Kein Problem: Retro-Turban oder Stirnbänder (stylisch: tief in der Stirn tragen) sind derzeit superangesagt. 

Entdecke: Tipps und Tricks