matt-look
Haarstyling | Frisurentrends für Frauen

Trend Matt-Look: So funktioniert er!

Alle wünschen sich Glanz, aber auch mattes Haar hat seinen Reiz und ist der neue Trend. Unangestrengt, sehr natürlich und ein bisschen messy: Wir zeigen coole Matt-Looks zur Inspiration und verraten, warum Sie ab und zu gerne auf den Glanz im Haar verzichten dürfen

Lang, geordnet und auf jeden Fall glänzend muss schönes Haar sein? Nicht unbedingt! Die Zeiten ändern sich und die moderne Frau trägt gerne kürzeres Haar, undone gestylt und aktuell gerne auch im Matt-Look.

Ein gutes Beispiel liefert das argentinische Model Candela Novembre (Bild oben). Die Wahl-Mailänderin trägt ihr Haar zum Lob (Abkürzung für "Long-Bob") mit leichten Beach-Waves. Auf Glanz im Haar verzichtet sie dabei völlig und bevorzugt den unangestrengten Matt-Look.

Matt-Look: Was für ihn spricht

Die Idee hinter dem Matt-Look ist, auszusehen, als hätten Sie sich keinerlei Gedanken um Ihre Haare gemacht. Als hätten Sie das Haar nicht groß gestylt oder die Frisur mal eben nebenbei gedreht, geflochten oder gesteckt. Der Stil ist unaufgeregt, undone und ein bisschen messy – und somit absolut im Trend. Durch den zurückgenommenen Glanz im Haar stellt er den eigenen Teint in den Vordergrund. Der zurückhaltende Matt-Look bietet viel Fläche für ein extravagantes Make-up. Smokey-Eyes oder knallige Lippen geben einen schönen Kontrast zum schlichten Haarstyling.

Matt-Look: Wie er funktioniert

Der Matt-Look verzichtet auf Glanz aber nicht auf Form und Struktur. Mit den passenden Haarprodukten gelingt er wie von selbst:


Matt-Look durch Matt-Paste:

Wenn Sie einzelne Partien im Matt-Look stylen möchten, ist eine Matt-Paste perfekt. Strähnen können definiert werden, ohne das Haar zu verkleben. Auch für glatte Stylings und Kurzhaarfrisuren bietet sich eine Matt-Paste an.

So geht’s: Einfach eine kleine Menge der Paste in den Fingern verreiben und in die Frisur einarbeiten.


Matt-Look durch Volumenpuder:

Für ein voluminöses und schwungvolles Matt-Styling sorgt Volumenpuder. Hochsteckfrisuren und wilde Locken-Looks bekommen damit eine matte Struktur und Griffigkeit fürs Styling.

So geht’s: Verteilen Sie das Puder mit den Fingerspitzen im Ansatz und/oder in den Haarlängen. Das Volumenpuder muss nicht ausgebürstet werden.


Matt-Look durch Trockenshampoo:

Auch ein Trockenshampoo sorgt für Fülle mit Matt-Effekt. Die Wunderwaffe aus der Sprühdose ist perfekt für zwischendurch, da sich der Styling-Helfer leicht und schnell anwenden lässt, wenn mal die Zeit zum Haarewaschen nicht reicht.

So geht’s: Sprühen Sie das Trockenshampoo in kurzen Stößen auf das Haar. Lassen Sie es zwei bis drei Minuten einwirken und massieren Sie es anschließend mit dem Handtuch oder den Fingerspitzen ein. Abschließend das Haar gut bürsten und nach belieben stylen.

Weitere Matt-Looks zur Inspiration zeigen wir Ihnen in unserer Galerie.

Weblinks:

Chloë Sevigny im Interview >> Interviewmagazine.com

Galerie: Frisuren im Matt-Look an den Stars

Unsere Produktempfehlungen