Haarstyling | Frisurentrends für Frauen

Frisuren zum Ethno-Look

Der Ethno-Look mit seinen folkloristischen Elementen ist ideal für alle, die kontrastreiche Muster lieben. Und welche Frisuren trägt man zu dem facettenreichen Dauertrend? Ein Blick auf die Laufstege von Etro und Lena Hoschek

Mal inspiriert von den Farben und Elementen Afrikas oder Südamerikas, mal angelehnt an den Gypsy-Look der Sinti und Roma hat sich der Ethno-Look mit augenfälligen Prints und traditionellen Farben verschiedener Völkerstämme als kunstvolle Fashion-Fusion und beliebter Style durchgesetzt.

Ethno-Look ist nicht gleich Ethno-Look

Der Folklore-Look beherrscht verschiedene Stil-Repertoires. So fühlt man sich beim Anblick femininer Bleistiftröcke und betonter Taillen an die 50er Jahre erinnert. Mit langen Kleidern, weiten Blusen, Fransen und Batik-Elementen lässt der Ethno-Look hingegen an die Hippie-Zeit denken. Accessoires können in Form von Statement-Ketten und XL-Ohrringen als Extras mit großer Wirkung eingesetzt werden. Und die Frisuren dazu? Sind am besten ebenfalls feminin oder casual!

Frisuren zum Ethno-Look: Ladylike

Frisuren zum Ethno-Look
© Getty Images

Big Hair mit Haarband zu afrikanisch inspirierten Mustern und gedeckten Farben auf dem Laufsteg von Lena Hoschek

Weibliche Silhouette trifft folkloristische Muster: So lässt sich der Ethno-Look à la Lena Hoschek kurz und knapp beschreiben.

Als Frisur zum femininen Folklore-Style empfiehlt sich ein Hingucker. Tragen Sie das Haar zum voluminösen Dutt am oberen Hinterkopf (mit einem Duttkissen nachhelfen!) und krönen Sie das Styling mit einem breiten Tuch. Das Band wird am Oberkopf geknotet.

Tipp: Achten Sie darauf, dass das Haaraccessoire die Farbe(n) des Oberteils aufnimmt, damit es sich farblich harmonisch in den Look einfügt!

Frisuren zum Ethno-Look: Lässig

Frisuren zum Ethno-Look
© Getty Images

Der Folklore-Look bei Etro (links) und Pucci (rechts)

Bei Etro (links) und Pucci (rechts) finden wir die lässige Variante des Ethno-Look, die sich auch mit den Attributen hippiesk und bohemien beschreiben lässt: Spitzenblusen, Indianer-Muster, Maxi-Kleider und bunte Ornamente definieren den Style.

Zum legeren Folklore-Look können Sie das Haar ganz natürlich und mit Mittelscheitel tragen (Bild links).
Ebenfalls eine gute Wahl: locker fallende Beach-Waves, die die "easy going-Attitüde" unterstreichen. Stärker definierte Locken sind ebenfalls eine Option, wenn Sie bewusst einen gestylten Gesamteindruck vermitteln möchten. Für einen modernen Touch sorgt ein gerader XL-Pony (Bild rechts).

Weblinks:

Ethno-Look bei Lena Hoschek >> vogue.de

Folklore-Elemente bei Etro >> style.com