Haarstyling | Frisurentrends 2017

Die Trendfrisuren 2017: Underground Edge

Trendfrisuren sind kompliziert und aufwendig? Irrtum: In diesem Jahr sind auch simple Looks gefragt, die superstylish, aber nicht überstylt aussehen. Einer dieser vielversprechenden Hairstyles ist der Schwarzkopf Look Underground Edge, eine einfache Frisur, leicht nachzumachen, universell einsetzbar (steht jeder Frau) und mit beeindruckender Wirkung.

Wer lässige Hairstyles schätzt, die ohne zeitintensives Frisieren auskommen, sollte sich den Frisurtrend Underground Edge ganz genau anschauen. Der stufige Schnitt ist von den Looks der Sechziger und Siebziger inspiriert. Retro-Charme? Keineswegs, der Cut ist sehr aktuell. Sehr viele Stars und Streetstyle-Ikonen tragen ihr Haar jetzt genauso. Als Basis dient der Swag – die Abkürzung für den Swingy Shag. Der (über)schulterlange, wellige Stufenschnitt mit XL-Pony hat als Update einen Mittelscheitel bekommen, der die Ponyfransen seitlich auslaufen lässt. Die Längen fallen weich, soft und voluminös.


Was die Frisur so einfach, aber effektvoll macht:

  • Ein Schnitt, viele Looks: gelockt, gerade geglättet oder ein wenig wavy (Stichwort Beach Waves) – der Hairstyle sieht jedes Mal anders gut aus.
  • Die Haare lassen sich tagsüber ganz unkompliziert an der Luft trocknen, der stufige Schnitt fällt immer vorteilhaft
  • Am Abend wird das Haar einfach im Messy-Style fit für den Club – dafür mit Trockenshampoo erst griffig machen und dann am Hinterkopf toupieren

Zu welchem Haartyp passt der Underground Edge-Trend?

Am besten wirkt der stufige Schnitt in schulterlangem Haar und bis höchstens Mitte Schulterblatt. Fein oder dick? Beides geht. Wir zeigen zwei tolle Varianten der herrlich unkomplizierten Frisur – auch zum Nachstylen:  

Trendfrisuren 2017: Underground Edge

Underground-Edge-braun-400x400

Bei dieser mittellangen Variante mit soft angedeuteter Außenwelle bringen die Stufen extra viel Schwung und Fülle ins Haar. Dafür mit einer Rundbürste mit großem Durchmesser beim Föhnen senkrecht die Vorderseiten eindrehen. Der Pony ist gescheitelt und fällt locker, aber voluminös ins Gesicht.  

Underground-Edge-blond-400x400

In Beach Waves (leichte Wellen) gelegt, wirkt der trendige Stufenschnitt besonders feminin. Strukturierte Längen und Spitzen sorgen dabei für die rockige Attitüde. Tipp: Wenn die Frisur unfertig aussieht, ist sie fertig!  

Hier gibt’s die Schritt-für-Schritt-Anleitung für den coolen Undone-Look:

  1. Das Haar großzügig mit Hitzeschutz besprühen.
  2. Mit einem Lockenstab feine Strähnen zu Wellen drehen – dabei auf Höhe der Ohren beginnen.
  3. Alles auskühlen lassen und mit einem Föhn durch das komplette Haar pusten, damit sich die Locken etwas lösen.
  4. Die fertige Frisur mit einem texturierenden Haarspray besprühen. 
Einfacher Hairstyle + einfaches Make-up = großer Look: eine zarte Farbe auf den Lippen und natürlicher Glow im Gesicht sind völlig ausreichend.

Auch Locken rocken!

Wie der glatte Look in lockiges Haar gestylt wird, zeigen wir im Video: 

How-to-Video Underground Edge

Teaser-Collage-400x400_3




Wie sich die Schwarzkopf Trends 2017 ganz persönlich zeigen, sehen Sie auf Schwarzkopf for you! – plus passende Gewinnspiele und tolle Aktionen