2560x963_victoria-beckham-bob-frisur
Haarstyling | Bob Frisuren

Typologie: Die schönsten Bobs 2017

Stars sind dafür bekannt, ständig Ihre Frisur zu wechseln. Was dabei auffällt: Sie landen immer wieder bei ein und demselben Cut: dem Bob! Weil kein anderer Haarschnitt so schmeichelhaft, wandelbar und wunderbar pflegeleicht ist. Wir haben einen Blick auf prominente Köpfe geworfen und zeigen Ihnen die schönsten Bob-Frisuren der Stars. Lassen Sie sich inspirieren und wählen Sie Ihren persönlichen Favoriten


Spielen Sie mit dem Gedanken, sich 2017 einen Bob schneiden zu lassen? Eine hervorragende Idee! Denn Frauen mit Kurzhaarschnitt werden mehrheitlich als äußerst selbstbewusst und intelligent eingestuft. Und nicht nur das: Der Evergreen ist klassisch schön, steht Jung und Alt und wartet mit vielen spannenden Varianten auf. Von long über eisblond bis hin zu wavy: Wir zeigen Ihnen sechs Bob-Frisuren, die es wert sind, dass Sie sich dieses Jahr von Ihrer langen Mähne trennen.  

Long Bob (Cara Delevingne)

cara-delevingne-long-bob-frisur

Cara Delevingne liebt es Trends zu setzen. Zuerst mit ihren buschigen Augenbrauen, jetzt mit ihrem langen Bob. Bei dem so genannten Lob handelt es sich um eine längere Bob-Variante, die bis knapp unter das Schlüsselbein reicht und im Nacken etwas kürzer als vorne geschnitten ist. Der Long Bob gehört schon seit Längerem zu den beliebtesten Frisuren überhaupt. Und sein Erfolgskurs setzt sich 2017 weiter fort. Warum? Weil er superlässig aussieht, das Gesicht schmaler wirken lässt (deshalb ist er perfekt für runde Gesichter geeignet!) und immer noch lang genug ist, um an einem Bad Hair Day die Haare hochzustecken.
 

Blunt Bob (Vanessa Hudgens)

vanessa-hudgens-blunt-bob-frisur

Der BB (Blunt Bob) ist der klassischste aller Bobs und erlebt 2017 sein großes Comeback als Haircut der Stunde. Schuld daran ist unter anderem Beauty-Idol Vanessa Hudgens, denn die charmante US-Schauspielerin schaut mit ihrem dunkelbraunen BB einfach nur unverschämt glamourös aus. Finden Sie auch? Dann lassen auch Sie sich Ihre Haare akkurat auf die gleiche Länge und komplett stufenlos schneiden. Keine Fransen, keine Wellen. Besonders elegant wirkt der Evergreen bei einheitlichen Tönen und ovalen Gesichtsformen. Wie der Bob genauso schön glatt wird wie bei Vanessa? Zuerst Schaumfestiger in das Haar einarbeiten, mit einer breiten, flachen Bürste verteilen und über eine große Rundbürste trockenföhnen. Abschließend die Haare mit Glanzspray fixieren, fertig! 

Wavy Bob (Alexa Chung)

alexa-chung-wavy-bob-frisur

Dieser Trend-Cut hat es auf die Köpfe von Stars wie Alexa Chung geschafft. Der Wob (so wird die It-Frisur im Hipster-Jargon genannt) wird etwa Kinn lang und – wie der Name schon sagt – wellig getragen. Wer nicht von Natur aus mit leichten Wellen gesegnet ist, gibt Volumenschaum ins handtuchtrockene Haar, föhnt es trocken und dreht anschließend die Haare in breiten Strähnen mit Lockenstab oder Glätteisen auf. Am Ende mit den Fingern durchfrisieren, ein Glanzspray verwenden und als i-Tüpfelchen die Haare mit einem Volumenpuder auflockern. Fertig ist der Wow-Wob! Tipp: Leicht gestuftes Haar lässt die Locken noch besser springen. 

Bob mit Pony (Taylor Swift)

taylor-swift-bob-pony-frisur

Auch Taylor Swift gehört zu den Stars, die gerne öfter die Frisur wechseln. Dabei sollte die US-Sängerin einfach für immer bei ihrem Bob mit Pony bleiben, denn der steht ihr einfach unverschämt gut! Was diese Bob-Frisur so genial macht? Der Pony kann überlang getragen werden, das heißt, man muss nicht ständig zum Friseur. Zweitens: Er fällt ganz natürlich (adieu Glätteisen!). Und drittens: Er muss nicht zwangsläufig gerade geschnitten sein – man kann notfalls also auch einmal selbst Hand bzw. Schere anlegen. Danke, Taylor für diese hairliche Inspiration!
 

Eisblonder Bob (Jennifer Lawrence)

jennifer-lawrence-bob-frisur

Einfach nur cool: der Bob in Eisblond! Stars wie Jennifer Lawrence oder Charlize Theron haben sich in der Vergangenheit bereits getraut und ihre Bob-Mähne in kühlem Hellblond gefärbt. Der Effekt? Edgy, rockig, glamourös – die Hingucker-Frisur besticht mit vielen Facetten und variiert je nach Outfit und Make-up. Fragen Sie sich, ob auch Ihnen die Farbe steht? Die Antwort lautet schlicht und ergreifend: Ja, sie schmeichelt wirklich jeder Frau! Tipp: Je heller der Teint, desto edler wirkt der eisblonde Cut. Auch wenn Mrs. Lawrence ihre Haare zwischendrin immer mal wieder gerne mit Extensions verändert, sind wir uns sicher: Der eisblonde Bob wird – über kurz oder lang – ihre Lieblingsfrisur bleiben!
 

Bob mit Seitenscheitel (Emma Stone)

emma-stone-bob-seitenscheitel

Nicht nur in der Mode, auch bei den Haaren liegen die Neunziger voll im Trend. Das beweist beispielsweise der Kopf von „La La Land“-Star Emma Stone: Die rothaarige Schönheit trägt ihren Bob mit Seitenscheitel. Diese Variante eignet sich genauso gut für welliges, wie auch für geglättetes Haar. Besonders trendy (und sexy!) sieht der Hair-Cut aus, wenn der Seitenscheitel extra tief sitzt und mit Haarspray fixiert wird. Wer auf Nummer sicher geht und einen Seitenscheitel zieht, der nur leicht seitlich sitzt, beeindruckt mit klassischer Eleganz und einer Frisur, die 24 Stunden, vom Business-Lunch bis zum Kino-Abend, kompatibel ist.