faux-bob-frisur
Haarstyling | Bob Frisuren

Die Faux-Bob-Frisur

Ein komplett neuer Look ganz ohne Schere lässt sich mit dem Faux Bob kreieren. Die ideale Frisur für alle, die mindestens schulterlanges Haar haben und für eine trendige Abwechslung auf dem Kopf nicht gleich die Haare abschneiden wollen. Ein Täuschungsmanöver, das Stars perfekt beherrschen – von Ashley Greene bis Kate Beckinsale

Die Möglichkeiten, die Fake-Bob-Frisur zu stylen sind vielfältig: Mit Mittelscheitel, mit Seitenscheitel oder ohne Scheitel. Mit leicht lockigem oder mit perfekt gewelltem Haar. Mit viel Volumen im Ansatz oder natürlich fallend. Mit gelösten Ponysträhnen oder rundum "aufgeräumt". Was entscheidet ist die Zeit, die Sie für das Styling aufbringen können (z. B. ob Sie glattes Haar haben und erst Locken hineinbringen müssen), Ihre Haarstruktur (ob Sie dünnes Haar haben und es erst antoupieren müssen) und Ihr Geschmack (mit oder ohne Strähnen? Welche Art von Locken bevorzugen Sie?).

Faux-Bob-Frisur: Welche Variante passt zu wem?

Frauen mit einem langen Gesicht oder einer hohen Stirn sind mit einem schrägen Pony zur Faux-Bob-Frisur am besten beraten wie ihn Ashley Greene trägt (siehe Bild oben).

Die Volumen-Variante à la Hilary Duff (Bild oben) empfehlen wir Frauen mit dünnem Haar.

Eine asymmetrische, nach vorne hin länger werdende Version mit langen Ponysträhnen, die ins Gesicht fallen, streckt optisch und lässt schlanker wirken. Wie bei Kate Beckinsale (Bild oben).

Anleitung: Schritt für Schritt zur Faux-Bob-Frisur

1. Wenn Sie glattes Haar haben und Locken in das Haar zaubern möchten: Geben Sie Hitzeschutz ins handtuchtrockene Haar und drehen Sie Strähne für Strähne auf einen Lockenstab auf. Verwenden Sie einen dünnen Lockenstab, um dünne Locken zu kreieren, einen dicken für dicke – oder mischen Sie, um den Look lebendiger zu machen.

Für die glatte Volumen-Variante kneten Sie Volumenschaum ins Haar bevor Sie es trocknen. Um das Haar zu toupieren, fahren Sie anschließend Strähne für Strähne mit einem Toupierkamm am Ansatz gegen den Strich und bringen das Haar danach mit den Fingern oder der Kammspitze in die richtige Form. Sollten Sie noch Volumen vermissen, einfach Volumenpuder an den entsprechenden Stellen ins Haar geben.

2. Binden Sie das Haar im Nacken mit einem dünnen Haargummi zu einem lockeren Pferdeschwanz und ziehen Sie das Haargummi so weit Richtung Zopfende, dass Sie das Haar auf Kinnhöhe nach innen einschlagen können. So bekommt die Faux-Bob-Frisur genügend Volumen.

3. Befestigen Sie das Haar im Nacken mit Bobby-Pins und fixieren Sie die Frisur mit Haarspray für besseren Halt.