baby-bob
Haarstyling | Bob Frisuren

Trend-Schnitt: Baby Bob

Kurzentschlossene aufgepasst, ein neuer Short Cut macht die Runde – der kinnlange Baby Bob. Ob als Verlängerung des Pixie oder trendiger Anschnitt für langes Haar: Der Frisuren-Junior schneidet jedes Mal hervorragend ab! Und auch für das Styling, von cool bis romantisch, gibt es von uns nur Bestnoten

Kurzhaarschnitte haben wenig Styling-Spielraum? Von wegen! Die Shortcuts von heute stehen den langen Mähnen in nichts nach. Beach Waves, Flechtfrisuren, Wet-Look – die Kurzen können jeden Look mitmachen. Das beweist auch ein Neuzugang bei den Shortys:  der Baby Bob. Der gekürzte Bob ist nach dem LoB (Long Bob) der nächste Frisuren-Favorit in der (Haar-)Mittelklasse. Trendsetter haben die Vorzüge längst erkannt: Der kinnlange Haircut ist zum einen ein toller Übergang vom Pixie zum langen Look, dabei superpraktisch und einfach zu pflegen. Zum anderen trägt den Baby Bob noch nicht jeder. Die In-Frisur wird also für schnittige Abwechslung sorgen. In jedem Fall überzeugt Bob Junior mit seinem Facettenreichtum – denn beim Styling ist er ein ganz Großer! Was er dabei alles draufhat, sehen Sie hier:

Baby Bob: Take it easy

© Getty Images

Schauspielerin Ana de Armas inszeniert den Baby Bob mit leichtem Out-of-Bed-Appeal


We love lässig! Der Baby-Bob im Undone-Look ist neuer Haar-Darling der Trendsetter. Stilecht mit strukturiertem Volumen überzeugt der unaufgeregte Hairstyle auf ganzer Linie. Und die muss nicht zwingend gerade sein: Ein asymmetrischer Anschnitt verleiht dem Cut jetzt ein scharfes Upgrade. Styling-Tipp: Für einen definierten Look vereinzelt etwas Haarwachs in den Strähnen verreiben und Volumenpuder am Ansatz pusht den Look zur Höchstform. Dip-Dye-Spitzen setzen tolle Effekte!

Baby Bob: ein glatter Erfolg

Jaimie Alexander mit Baby Bob
© Getty Images

Bei den Emmys glänzte Filmschönheit Jaimie Alexander mit einem sleek gestylten Kurz-Bob


Akkurat auf einer Linie geschnitten und superglatt nach hinten gegelt – so sieht die glamouröse Styling-Seite des neuen Shortcuts aus. Der minimalistische Look eignet sich damit hervorragend als atemberaubende Abendfrisur! Und so geht’s: Eine kleine Menge Haargel in den Händen verreiben, das Deckhaar über den Kopf und die Seiten hinter die Ohren streichen, anschließend mit Haarspray fixieren. Für das Finish: ein paar Spritzer Glanz-Spray auftragen.

Baby Bob: edel aufgedreht

Baby Bob beim Modelabel Marchesa
© Getty Images

Retro-Romantik: Bei dem Fashionlabel Marchesa setzte der Baby Bob mit soften Wellen Zwanzigerjahre-Appeal


Mit romantischen Waves wird aus der coolen Kurzhaarfrisur im Handumdrehen ein femininer Look, der immer und überall gut ankommt. Ob Tag oder Nacht, Büro oder Bar – mit diesem Style wickeln Sie alle um den Finger! Für den Look im Stil einer Wasserwelle ziehen Sie einen Seitenscheitel und drehen den Bob am besten auf große Wickler. Schneller geht’s mit dem Lockenstab, achten Sie hier auf einen extrabreiten Durchmesser und drehen Sie nur die unteren Haarpartien mit dem Styler ein. Nach dem Locken das Haar bürsten und mit Lackspray am Ansatz fixieren.

So schön, so vielseitig. Und dabei sind die Haar-Stylings auch noch kinderleicht. Jetzt wissen wir, woher der Baby Bob tatsächlich seinen Namen hat...