Haarpflege | Strapaziertes Haar

Nie mehr Frizz: Die besten Tipps gegen krisseliges Haar

Urlaub ist toll. Doch besonders an heißen Orten ist die Luftfeuchtigkeit oftmals hoch. Das Ergebnis: eine krause Mähne. Doch das muss nicht sein. Wir sagen: Bye bye Frizz – und geben Tipps, damit das Haar an Ort und Stelle bleibt

Krisseliges Haar ist wie Sonnenbrand oder Kopfschmerzen. Total unnötig, aber manchmal einfach schneller da, als einem lieb ist. Besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit im Urlaub am Meer oder bei Regen ist Frizz nicht weit. Umso ärgerlicher ist abstehendes Haar vor allem dann, wenn man viel Zeit in das Styling investiert hat. Wie man Frizz vorbeugen kann? So zum Beispiel:

Was ist Frizz und wie entsteht er?

Besonders lockiges oder welliges Haar ist für Frizz anfällig. Der Grund ist einfach: Das Haar kräuselt sich dann, wenn sich die Haarfaser Feuchtigkeit von außen holt – also etwa bei hoher Luftfeuchtigkeit. Lockiges Haar neigt schon von Natur aus mehr zu Trockenheit als glattes. Sein Bedürfnis nach Feuchtigkeit ist demnach größer – und die Wahrscheinlichkeit für Frizz höher. Vor allem dann, wenn lockiges Haar geglättet wurde. Das Glätteisen entzieht Wellen nämlich zusätzlich Feuchtigkeit.


Auch strapaziertes, coloriertes Haar neigt zu Frizz. Denn: Die Haaroberfläche ist durch die Coloration aufgeraut, und Feuchtigkeit von außen kann einfacher ins Haar gelangen und dieses abstehen lassen.

So beugen Sie krausem Haar vor

Damit Frizz erst gar keine Chance hat, kann man vorarbeiten. Wichtig ist dabei vor allem, Trockenheit vorzubeugen. Verwenden Sie zum Waschen daher unbedingt ein Feuchtigkeitsshampoo und Conditioner, und verwöhnen Sie Ihr Haar regelmäßig mit einer Kur. Zudem am besten ein glättendes Fluid verwenden. Dieses versiegelt die Haaroberfläche und schließt so die Feuchtigkeit im Haar ein. Dadurch wird das Frizz-Risiko vermindert. Wichtig: Damit das Fluid richtig wirken kann, arbeiten Sie es am besten in sehr nasses Haar ein. Als letzten Schritt des Stylings einen Haarlack verwenden. Dieser verhindert Frizz zusätzlich und fixiert die Frisur.

SOS-Tipp bei Frizz

Wenn sich das Haar erstmal kräuselt, helfen auch keine vorbeugenden Tipps mehr. Genau dann ist es Zeit für ein kleines Notfallprogramm. Was hilft um die Haaroberfläche zu bändigen, ist eine Mini-Portion Haaröl oder eine glättende Gel-Creme. Eines der beiden Produkte in die Handflächen geben und so lange über die krause Haaroberfläche streichen, bis sie gebändigt ist. Tipp: Sollte sowohl Haaröl als auch eine Styling-Creme in der Handtasche fehlen, tut es auch ein wenig Handcreme.

Entdecke: Strapaziertes Haar

Unsere Produktempfehlungen