Haarpflege | Krauses Haar

Krauses Haar glätten - so geht's glatt

Sie wollen Ihr krauses Haar glätten? Zugegeben, das ist ein bisschen aufwendig. Aber mit der richtigen Technik und speziellen Produkten kriegen Sie das hin. Wir verraten Ihnen, wie Sie eine allzu wilde Krisselkrause mit minimalem Aufwand in Haar mit Neidfaktor verwandeln

Pflegeplus für krauses Haar

Krauses Haar ist oft auch trockenes Haar. Und anders als glattes Haar nimmt es jede besondere Zuwendung dankbar an - ohne strähnig zu wirken. Spendieren Sie ihm deshalb eine spezielle Pflegeserie mit Glatt-Effekt. Die speziell abgestimmten Inhaltsstoffe wirken einem Frizz-Look der Haare entgegen. So können Sie Ihr krauses Haar glätten und ihm dabei noch viel Glanz verleihen. Wichtig: Am besten nach jeder Wäsche eine Spülung verwenden. Wenn Sie’s morgens eilig haben, ist eine Sprühkur ohne Ausspülen ideal. Und: Geben Sie einmal pro Woche eine reichhaltige Maske ins Haar.

Krauses Haar clever gestylt

Wer krauses Haar glätten will, braucht patente Helfer. Ideal sind dicke Rundbürsten, noch einfacher geht’s mit einem großen Heiz- oder Klettwickler. Vorher am besten eine Leave-in-Kur ins Haar sprühen, sie sorgt für die nötige Schwerkraft. Das Haar dann mit einem Diffusoraufsatz relativ trocken föhnen, dann erst die Haare über die Rundbürste glattziehen oder auf die Wickler drehen. Gut trocknen lassen, abwickeln und mit einem grobzinkigen Kamm vorsichtig durchkämmen.

Krauses Haar glätten: Ein heißes Eisen

Brasilianerinnen sollen ihre Haare schon mal unters Bügeleisen legen, um sie glatt zu ziehen. Diese radikale Methode, krauses Haar zu glätten können wir aber nicht ernsthaft empfehlen - zu groß ist das Risiko von Hitzeschäden. Haarfreundlicher arbeiten moderne Glätteisen mit Keramikplatten, die die Hitze gleichmäßig verteilen. Steckt zusätzlich noch eine Ionen-Technologie mit drin, werden die Haare noch schneller glatt und bekommen zusätzlichen Glanz. Wichtig: Wenn Sie krauses Haar glätten, vorher unbedingt einen Hitzeschutzspray oder Anti-Frizz-Balsam auftragen. Beides legt einen hauchfeinen Schutzfilm um jedes Haar und sorgt so dafür, dass die Hitze möglichst wenig Schaden anrichten kann. Aus Liebe zum Haar sollten Sie Glätteisen dennoch nicht täglich verwenden.

Tags: Krauses Haar