171584382
Haarpflege | Männer

Das hilft bei kreisrundem Haarausfall

Kreisrunder Haarausfall ist eine Form des Haarverlustes, an der vor allem junge Männer erkranken. Jeder Mann, der schon einmal darunter gelitten hat, weiß, wie belastend die kahlen, runden Stellen im Haar sein können. Wir erklären wo diese Art des Haarausfalls herkommt, was sie auslöst und was Sie dagegen unternehmen können

 

Eine volle Mähne ist nur Frauen wichtig? Stimmt so nicht. Auch Männer legen Wert auf ihr Haar und probieren regelmäßig neue Styles aus. Umso schlimmer ist es daher, wenn Ihnen das Haar ausfällt. Eine Form von Haarausfall ist der kreisrunde Haarausfall. Am häufigsten tritt diese Krankheit im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf. Vor allem für junge Männer kann der Verlust des Haares dann zu einer großen Belastung werden.
 

Was ist kreisrunder Haarausfall?

Die genaue Ursache für kreisrunden Haarausfall ist bis heute nicht vollständig bekannt. Mediziner gehen von einer Fehlsteuerung des Immunsystems aus und ordnen kreisrunden Haarausfall daher bei den Autoimmunkrankheiten ein. Man vermutet, dass bei der plötzlich eintretenden Krankheit die Abwehrzellen des Körpers das körpereigene Haar angreifen und eine Entzündung auslösen. Dies hat dann einen Stillstand des Haarwachstums und schließlich den Ausfall der Haare zur Folge. Das Besondere am kreisrunden Haarausfall: Er tritt nur partiell auf – und zwar in ovalen, zum restlichen Haar abgegrenzten Bereichen. Im Haar der Betroffenen werden demnach eine oder mehrere runde, kahle Stellen sichtbar. Diese können mit der Zeit größer werden oder sich vermehren. Die Erkrankung verläuft oftmals in Schüben und kann sich in seltenen Fällen auch auf das gesamte Kopfhaar ausbreiten.
 

Was löst kreisrunden Haarausfall aus?

Woher kreisrunder Haarausfall kommt und was ihn genau auslöst, ist, wie bereits erwähnt, noch nicht komplett bekannt. Vermutet wird, dass kreisrunder Haarausfall mit anderen Autoimmunkrankheiten wie Diabetes oder einer Schilddrüsenerkrankung einhergeht. Die Erkrankung wird aber auch mit dem Einnehmen bestimmter Medikamente oder Pestizide in Verbindung gebracht. Ein anderer möglicher Grund für kreisrunden Haarausfall könnte ebenfalls emotionaler Stress sein, der die Psyche der Betroffenen aus dem Gleichgewicht bringt. Was sich wiederum im Verlust des Haares widerspiegelt.
 

Kreisrunden Haarausfall behandeln

Wenn bei Ihnen plötzlich kreisrunder Haarausfall auftritt, ist es ratsam, zunächst einen Arzt aufzusuchen. Dieser entscheidet dann, welche Behandlung sinnvoll ist. Zudem können spezielle Shampoos oder Lotionen helfen, Haarausfall entgegenzuwirken, indem sie die Kopfhaut stimulieren.
Sollte kreisrunder Haarausfall bei Ihnen in einer für Sie besonders stressigen Zeit auftreten, kann es zudem helfen, sich ganz bewusst zu entspannen.
Die gute Nachricht kommt zum Schluss: In den allermeisten Fällen ist kreisrunder Haarausfall heilbar und das Haar wächst an den betroffenen Stellen wieder nach. Das bedarf meistens vor allem eines: Zeit. Farbe und Struktur der nachgewachsenen Härchen können zunächst von Ihrem restlichen Haar abweichen. Das normalisiert sich nach und nach aber ebenfalls wieder.
 

Entdecke: Männer