Haarpflege | Schützen

Haarpflege: Schön im Schlaf

Sie wünschen sich seidiges, gesund glänzendes Haar? Diesen Traum können Sie sich ganz leicht erfüllen – und zwar über Nacht, in den Federn liegend. Wir verraten die besten Tipps & Tricks, mit denen Sie während der Schlafenszeit Ihren Haaren eine Extraportion Pflege gönnen können: von der Schlummer-Frisur bis zum richtigen Kissenbezug

Der wichtigste Artikel in unserem Kosmetiktäschchen? Ganz klar, der Schönheitsschlaf! Längst wissen wir, dass uns eine erholsame Nachtruhe nicht nur körperlich und geistig gesund hält – sondern auch schön macht! Während wir schlafen (idealerweise sieben bis neun Stunden lang) regeneriert sich unser Körper und startet die Zellerneuerung. Das Ergebnis: Ein frischer, rosiger Teint am nächsten Morgen – ganz ohne Augenringe und Knitterfältchen. Und nicht nur der Haut, auch den Haaren kommt der Schlaf zugute. Ist unser Körper fit und ausgeruht, kann auch die Mähne unbeschwert weiterwachsen und gesund glänzen.

Da ist aber noch mehr drin! Sie können die Nacht nämlich zu einer zusätzlichen Pflegeeinheit für Ihr Haar machen und es so besonders intensiv verwöhnen. Also, ab ins Bett! Hier sind die weiteren ausgeschlafenen Tricks für eine traumhaft schöne Mähne:

Die richtige Frisur

Die Haare vor dem Zubettgehen noch einmal frisieren? Unbedingt! Es gibt verschiedene Gründe, warum es Sinn macht, die Mähne über Nacht zusammenzubinden. Offen getragen können sich die Haare zu sehr am Kopfkissen aufreiben, was Spliss und Haarbruch verursachen kann. Weiteres Plus für den Schlafzopf: Am nächsten Morgen ist das Haar weniger verworren und lässt sich gleich viel leichter bürsten.

Damit es beim Liegen nicht unangenehm drückt, können Sie Ihre Haare zu einem hohen, lockeren Dutt binden. Verwenden Sie dazu am besten ein weiches Haarband aus Samt oder Seide, um unschöne Knickstellen zu vermeiden. Lange Haare lassen sich auch zu einem Zopf flechten. Das Tolle an dieser Frisur: Wenn Sie Ihre Haare vorher leicht mit Wasser oder Schaumfestiger anfeuchten, entstehen über Nacht wunderschöne Wellen. Ein super Trick für Langschläfer, um morgens Zeit zu sparen und trotzdem top gestylt auszusehen!

Das volle Verwöhnprogramm

Die nächtlichen Stunden sind ideal, um Haarmasken und -kuren besonders lange einwirken zu lassen. Die Pflegewunder nähren und reparieren das Haar zwar teilweise schon nach einer Minute. Über Nacht können sie aber ihre geballte Care-Kraft beweisen! Die reichhaltigen Produkte enthalten meist pflanzliche Öle (z. B. Argan- oder Jojoba-Öl), wichtige Proteine und sogar kräftigende Haarbausteine.

Massieren Sie die Tiefenpflege einfach vor dem Schlafengehen ins feuchte Haar ein und packen Ihren Schopf in ein flauschiges Mikrofaser-Handtuch. Föhnen Sie das Ganze vor dem Schlafengehen noch leicht an – die Wärme verstärkt die Pflegewirkung zusätzlich. Nach dem Aufwachen spülen Sie Kur oder Maske aus und werde mit einer Traummähne belohnt.

Die perfekte Schlafmütze (für Ihr Kopfkissen)

Auch für unser Haar gilt: Wie man sich bettet, so liegt man. Mit der richtigen Wahl des Kopfkissens können Sie die Nacht für Ihre Haare noch angenehmer und schonender gestalten. Am besten ist dafür eine Kissenhülle aus Seide geeignet. Warum? Aufgrund der geschmeidigen Oberfläche fällt die Reibung viel geringer aus als bei einem Baumwollbezug.

Entdecke: Schützen