haarpflege-im-sommer
Haarpflege | Schützen

Haarpflege im Sommer: Cool bleiben!

Jedes einzelne Haar besteht aus 10 bis 15 Prozent Wasser. Die Sonne lässt diese Feuchtigkeit regelrecht verdunsten. Das wichtigste im Sommer ist deswegen, den Feuchtigkeitshaushalt der Haare auszugleichen und die Wasserdepots wieder aufzufüllen. Mit unseren Tipps zur Haarpflege zeigen Sie dem Sommer die kalte Schulter

An heißen Sommertagen wünschen wir uns manchmal nichts sehnlicher als einen Frischekick für Haut und Haar. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Haarpflege im Sommer achten sollten, um auch an heißen Tagen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Haarpflege im Sommer: Setzen Sie bei Shampoo und Spülung auf Produkte, die speziell entwickelt wurden, um Frische und Feuchtigkeit zu spenden.

Auf die Inhalte kommt es an: Haarpflege für den Sommer sollte möglichst Keratine, Panthenol, Aloe Vera oder Minze enthalten, denn diese sorgen für langfristige Erfrischung.

Splish Splash: Kühlendes Bodyspray erfrischt nicht nur die Haut, sondern auch Kopfhaut und Haar. Kleines Extra: Das Haar duftet angenehm.

Wasser marsch:
Im Sommer wird durch die Wärme die Talkproduktion der Kopfhaut zusätzlich angeregt. Verstärktes Schwitzen tranzportiert das Hautfett schnell in die Frisur. Daher im sommer die Haare gerne öfter Waschen. Immer mit lauwarmen Wasser waschen – das ist besser für Kreislauf und Kopfhaut und Sie schwitzen danach weniger.

Feuchtigkeits-Booster: Öl-Elixiere spenden sonnengestresstem Haar Feuchtigkeit. Ideal: Sie können bei nassem und trockenem Haar angewendet werden.

Cooling-Effekt: Nach einem langen Tag in der Sonne beruhigen Sie Ihr Haar am besten mit einer Haarmaske, die kühlend und pflegend wirkt.

Kühlung ohne Ende: Die Haarspitzen sind im Sommer besonders strapaziert - Haarspitzenfluids wirken der Austrocknung entgegen.

Frische von Innen: Trinken Sie ausreichend, am besten stilles Wasser oder ungesüßten Tee – das füllt die Wasserdepots Ihres Haars auf.

Entdecke: Schützen