Haarfarbe | Haarfarbentrend Platinblond

Trend-Comeback: Platinblond ist jetzt so cool wie nie

Blond, blonder, Platinblond. Der maximal helle Blondton ist ein alter Bekannter unter den Haarfarben. Seit den Neunzigern war er eigentlich nie richtig weg. Sein Barbie-Image hat der wiederentdeckte Trendton jetzt endgültig abgelegt. Wir verraten Ihnen alles, was Sie über die coolste aller Blond-Nuancen wissen müssen

Eine Zeit lang war Blond vielleicht nicht unbedingt die Haarfarbe, auf die Trendsetter setzten. Die hellste aller Blondnuancen war vielmehr die Lieblingshaarfarbe von Barbie und alles andere als cool. Bis jetzt. Aktuell ist Platinblond nicht nur super angesagt, sondern hat sich auch ein für alle Mal von seinem Mädchen-Image verabschiedet. Denn: So lässig kam die Haarfarbe selten daher. Gefällt jüngst neben Streetstyle-Profis auch einigen Stars – mit von der Plantinblond-Partie etwa Sängerin Katy Perry oder die Schauspielerinnen Kate Hudson und Kristen Stuart. Sie wollen den derzeit hellsten aller Haartrends mitmachen? Fabelhaft, Sie werden es sehr wahrscheinlich nicht bereuen – sofern Sie Folgendes beachten:  

Ist mein Haar für Platinblond überhaupt geeignet?

Ihr Haar selbst in Platinblond umfärben sollte Sie nur dann, wenn Sie ohnehin schon helles Haar haben. Und: Ihr Haar sollte ungefärbt und möglichst gesund sein. Sonst kann es schnell passieren, dass das Bleichen die Haarstruktur zu sehr angreift und schädigt.  

Platinblond selber färben oder zum Friseur?

Gefärbtem Haar müssen vor dem Bleichen die Farbpartikel entzogen werden. Damit Ihre Mähne das so gut wie möglich übersteht, sollten Sie sie dafür den Händen eines Profis anvertrauen. Wenn Sie doch lieber selber färben möchten, empfiehlt es sich, viele hellblonde Strähnchen anstelle des ganzen Kopfes zu färben. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sucht von Anfang an einen Friseur auf. Mit ihm können Sie zudem abstimmen, welche Hellblond-Nuance zu Ihrem Typ passt. Das Risiko für einen Gelbstich ist beim Profi zudem gering. Aber: Auch hier kann es sein, dass sich Ihre Ausgangshaarfarbe nicht mit einmaligem Färben in Platinblond verwandeln lässt, sondern in mehreren Durchgängen gefärbt werden muss.

800x600_frau-platinblonder-haarfarbe

Äußerst stylisch: ein platinblonder Bob.

So wird platinblondes Haar gepflegt

Was das extreme Blond neben ein bisschen Mut bedarf? Pflege, Pflege, Pflege. Durch die Blondierung wird die Schuppenschicht des Haares geöffnet. Auf diese Weise werden dem Haar die Farbpigmente entzogen – damit am Ende nichts als weißblondes Haar zurückbleibt. Dadurch wirkt die Haaroberfläche auch schnell spröde und trocken. Wichtig ist deshalb, dass Sie dem Haar viel Extra-Pflege zukommen lassen. Verwenden Sie ein bis zweimal die Woche eine Kur und verwöhnen Sie die Haarspitzen nach jedem Waschen mit Haaröl. Hitze strapaziert das Haar zusätzlich. Daher nur auf der niedrigsten Stufe Föhnen und vorab unbedingt einen Hitzeschutz einarbeiten.
 

Wem steht Platinblond?

Am coolsten wirkt platinblondes Haar an Frauen mit einem minimalistischen Kleidungsstil. Dieser Look erinnert an jenen der Skandinavierinnen – und in Sachen Stil kennen die sich ja bekanntlich aus. Platinblondes Haar ist wie eine Verjüngungskur und erfrischt die Ausstrahlung. Dennoch sieht diese extreme Haarfarbe am stylischsten an jungen Frauen aus. Und: Ein herausgewachsener Ansatz macht schnell einen nachlässigen Eindruck – regelmäßiges Nachfärben etwa einmal im Monat ist daher (leider) Pflicht. Eine Tatsache die auf jeden Fall vor dem Farbwechsel zu Platinblond bedacht werden sollte.

 

Sie fragen sich, ob Ihnen platinblondes Haar steht? Einen Schwarzkopf Professional Friseur, der sie dahingehend berät, und Ihnen den angesagten Blondton färben kann, finden Sie mithilfe unseres Salon Finders.