dunkelbraune-haare-mit-highlight
Haarfarbe | Frisuren und Haarfarben Trends

Neue Highlights für dunkelbraunes Haar

Jetzt kommt neues Licht ins Dunkel: Feine Farb-Highlights vergolden immer mehr brünetten Beautys das Haar. Subtil, frisch, natürlich – die aktuellen Trend-Strähnchen üben sich dabei in edler Zurückhaltung. Brond und Ombré? Jetzt kommen die strahlenden Newcomer für Braunhaarige: Balayage, Babylights und Ecaille natur

Erleuchtung gefällig? Aber natürlich! Dunkelbraunes Haar bekommt beispielsweise mit dezenten Farb-Highlights die richtige Ausstrahlung. Die Aufhellung sorgt für eine effektive Auffrischung, Brillanz und einen modernen, jungen Look. Und das ganz ohne Komplett-Veränderung auf dem Kopf. Etwas aber ist neu an der beliebten Färbe-Methode? Statt der üblichen Strähnchen, die als starker Kontrast und ganz exakt von Ansatz bis in die Spitzen ins Haar eingearbeitet sind, ist Natürlichkeit gefragt. Sanfte Farbverläufe, zarte Colorationen und harmonische Nuancen – kurz: der Style soll nicht gefärbt, sondern echt wirken. Wir stellen die feinen Glanzlichter vor, an denen Brünette eine helle Freude haben werden: Balayage, Babylights und Ecaille natur.

Neue Highlights für dunkelbraunes Haar: Balayage

Neue Highlights für dunkelbraunes Haar
© Getty Images

Gute Mischung: Model Courtney Sixx zeigt, wie schön Balayage zwei Haarfarben vereint

Der Begriff "Balayage" stammt vom französischen Wort "balayer", was "kehren" oder "fegen" bedeutet. Bei dieser Färbetechnik werden die hellen Strähnen in unterschiedlichen Stärken frei Hand aufgetragen, ohne vorher einzelne Haarpartien abzuteilen. Der Effekt: Im Gegensatz zu klassischen Foliensträhnen ergeben sich hier keine klaren Abgrenzungen, die Verläufe wirken fließend und weich. Zwei Haarfarben werden so ganz subtil miteinander vermischt und der Look wirkt traumhaft natürlich.

Heißer Feger: Bei dieser Freestyle-Technik wird ca. 10 cm unter dem Scheitel mit dem Färben begonnen. Das gezielte Auftragen der Farbe ermöglicht es, optisch Volumen zu erzeugen oder – je nach Wunsch und Haartyp – zu reduzieren. So entsteht eine maßgeschneiderte Haarfarbe, die individuell zu einem passt. Das Tolle: Länge und Haarstruktur spielen bei diesem Farbtrend keine Rolle, jede Frisur darf damit vergoldet werden!

Neue Highlights für dunkelbraunes Haar: Babylights

Neue Highlights für dunkelbraunes Haar
© Getty Images

Understatement: Schauspielerin Lea Michele bringt ihr braunes Haar mit feinen Babylights zum Strahlen

Wer zarte Akzente setzen und seinen Look nur leicht verändern möchte, ziert das Haar einfach mit Mini-Strähnchen, sogenannten Babylights. Diese werden vor allem auf den vorderen Partien aufgetragen, die das Gesicht umspielen. Auf diese Weise erhält der Teint einen extra Frische-Kick! Außerdem bekommt das Haar optisch mehr Tiefe und wirkt voller. Für die natürliche Optik werden die einzelnen Spitzen bei dieser Highlight-Variante um nur eine Nuance aufgehellt, die Naturhaarfarbe bleibt erhalten. Mindestens schulterlang sollte das Haar für die angesagten Babylights sein, so kommen die feinen Highlights besser zur Geltung und das Farbspektrum wirkt reich und lebendig.

Neue Highlights für dunkelbraunes Haar: Ecaille natur

Neue Highlights für dunkelbraunes Haar
© Getty Images

Auf sonnige Effekte will Schauspielerin Laura Marano auch im Herbt nicht verzichten. Ihr Lichtblick: Ecaille natur

Bei Ecaille natur handelt es sich genau genommen um keine Färbetechnik, sondern einen neuen Farbtrend. Softe Übergänge sind auch hier Trumpf, deshalb werden die Strähnen ebenfalls freihändig aufgepinselt. Der Unterschied zu den anderen Highlight-Looks: die breite Farbpalette. Die Glanzlichter changieren von Haselnuss über Karamell bis Honigblond – verführerisch und facettenreich! Dieses Zusammenspiel der verschiedenen Töne ergibt einen edlen, natürlich leuchtenden Look. Da der Multi-Ton-Style wie eine Naturhaarfarbe wirkt, funktioniert er auch bei jeder Haarlänge!

Unsere Produktempfehlungen