2560x963_ombre-selber-faerben
Haarfarbe | Braunes Haar

Ombré selber färben: So funktioniert die Färbetechnik auch zuhause

Wir verraten, worauf es ankommt, wenn Sie den angesagten Ombré-Look zuhause selbst färben. Versprochen: Gar nicht kompliziert! 

600x800_ombre-selber-faerben-hinten

Ein riesen Streetstyle Trend: der Ombré Look!

Ombré Hair hat einen ganz besonderen Farbverlauf: Die Haarspitzen sind bei diesem Trend deutlich heller als das restliche Haar. Dadurch wirkt das Haar insgesamt strahlender und die Frisur wie von der Sonne geküsst (auch wenn man gar nicht im Strandurlaub war). Ein großer Vorteil von Ombré ist zudem: Es muss nicht regelmäßig nachgefärbt werden, da der Haaransatz keine Farbe abbekommt.
Den angesagten Ombré Look zuhause selbst nachfärben? Ist gar nicht so kompliziert. Mit dem richtigen Anwendungstipp wird das sogar zum Kinderspiel und geht ganz schnell. Wir verraten, wie einfach die Anleitung ist und die angesagte Färbetechnik gelingt.
 

Ombré Hair selber färben: die Vorbereitungen

89618916

Ombré Hair sieht auch mit einem dunklen Ausgangston super aus.

Um Ihre Spitzen aufzuhellen, sollten man eine Coloration oder Blondierung wählen, die gut mit der eigenen Naturhaarfarbe harmoniert. Bei dunkelblondem Haar etwa ein helles Blond, bei braunem Haar zum Beispiel eine Karamell-Nuance. Ob die jeweilige Haarfarbe, für die Sie sich entschieden haben, wirklich für ihren Ausgangston geeignet ist, erkennen Sie auf der Rückseite der Verpackung der Coloration. Darauf sind die Ausgangshaarfarben, für die das Färbemittel geeignet ist, angegeben. Außer der Haarfarbe benötigen Sie eine alte Paddle Brush, um den Ombré Look zuhause selbst zu färben. Mit dieser Bürste können Sie die Farbe ganz einfach in die Haarspitzen einarbeiten. Dann kann es mit dem Färben auch schon losgehen.

So hellen Sie Ihre Haarspitzen zuhause selber auf

rosa_crespo_paris-32

Regelmäßig nachfärben? Kann man bei Ombré getrost vergessen!

Geben Sie die Haarfarbe im ersten Schritt direkt auf die Paddle Brush. Fahren Sie dann mit der Bürste über die Haarspitzen. Tipp: Bei schulterlangen Haar die Farbe ab der Höhe der Ohren ins Haar einarbeiten, bei langem Haar starten Sie mit dem Auftragen der Farbe am besten auf Kinnhöhe. Damit Ihnen ein toller natürlicher und fließender Übergang von Ihrer Ausgangshaarfarbe zu den aufgehellten Spitzen gelingt: Bürsten Sie mit der Paddle Brush nur ganz sanft über die jeweiligen Partien. Auf diese Weise gelangt nicht zu viel Farbe in die Spitzen und die Farbabstufung wirkt besonders schön. Dann genau nach Gebrauchsanweisung einwirken lassen (nicht zu kurz sonst wird es orange!!) und gründlich ausspülen.
Damit dieser Style strahlend und gepflegt aussieht, ist es wichtig, die mitgelieferte Pflege zu verwenden. Um die Haarenden nicht trocken oder spröde wirken zu lassen: Ein bis zweimal in der Woche eine Haarmaske einarbeiten. Für noch mehr Extra-Pflege regelmäßig ein paar Tropfen Haaröl in die Haarspitzen kneten (entweder in nasses oder trockenes Haar). Den Ansatz auslassen, sonst wird dieser zu schnell strähnig.
 

Sie fragen sich, ob der Ombré Look zu Ihnen und Ihrem Haar passt? Dann vielleicht doch direkt zum Profi: Einen Schwarzkopf Professional Friseur, der Sie dazu beraten kann, finden Sie mit Hilfe unseres Salon Finders.  

Unsere Produktempfehlungen